Willkommen auf Schnecken Hobby
Alles über die Achatschnecke

Achatina-Arten

"

Achatina fulica

Die Große Achatschnecke erreicht eine Gehäuselänge von bis zu 13 cm. Das Gehäuse ist in der Grundfarbe dunkelbraun bis hornfarben und trägt zahlreiche Streifen. Der Weichkörper ist hell- bis dunkelbraun und besitzt einen Aalstrich. Ein Gelege kann bis zu 300 Eier beinhalten. Der Apex ist spitz und weiß bis rot. Achatina fulica ist die gängigste Art in Terrarienhaltung
.http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/06/21fno41d.jpg
                                                                       (Foto : Jessica Rosillo @Wikipedia )

Achatina fulica hamilei f. rodatzi

ist eine Farbform von Achatina fulica. Das Besondere an Achatina fulica hamilei var. rodatzii ist der Teilalbinismus, der das Gehäuse betrifft. Aufgrund der fehlenden Farbpigmente erscheint die Schale gelb bis hornfarben und streifenlos. Der Körper hingegen ist ganz normal grau bis bräunlich gefärbt. Achatina fulica hamilei var. rodatzii erreicht eine Gehäuselänge von etwa 10-12 cm. Der Apex ist spitz, die Columella ist grau bis farblos.

Datei:2hnc36o.jpg
 (Foto : Jessica Rosillo @Wikipedia )

Achatina fulica "White Jade"

Hierbei handelt es sich um die körperalbinotische Form der Achatina fulica. Das Haus ist in der Grundfarbe hellbraun und besitzt dunkle Streifen. Der Apex ist spitz und die Columella ist farblos bis grau. Achatina fulica "White Jade" ist eine Zuchtform, die ursprünglich zum Verzehr gezüchtet wurde, nun aber bei den Haltern sehr beliebt ist.

Datei:2nhklqr.jpg
  (Foto : Jessica Rosillo @Wikipedia )

Achatina fulica "Vollalbino"

Dies ist eine reine, in der Hobbyhaltung entstandene Zuchtform, welche das albinotische Haus der A. fulica hamilei var. rodatzii mit dem albinotischen Weichkörper der "White Jade" verbindet. Es existieren zwei Hausfärbungstypen: Gelb mit zarter hellbrauner Streifung sowie rein gelb ohne sichtbare Zeichnung. Der Weichkörper ist immer farblos weiß. Die Hauslänge variiert je nach Zuchtstamm stark von 8 bis 15 cm, der Apex ist weiß bis leicht rosa, die Columella farblos bis grau.

http://km267.files.wordpress.com/2012/03/bild289.jpg%3Fw%3D535

Achatina allisa (Achatina iredalei)

ist mit einer Gehäusegröße von ca. 7 cm eine verhältnismäßig kleine Riesenschneckenart. Das Gehäuse ist hellgelb mit gelben Streifen bis weiß, der Weichkörper weiß bis gelblich. Der Apex ist spitz. Die Besonderheit dieser Art ist, dass sie als eine der wenigen Afrikanische Riesenschnecke lebende Junge zur Welt bringt anstatt Eier abzulegen. Die Gelegegröße beschränkt sich auf ca. 30 Jungtiere, welche auch größer sind als die Eier in den Gelegen der anderen Achatina-Arten, da sie ja bereits vollständig entwickelt sind.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/288txdy.jpg
(Quelle : http://i40.tinypic.com/288txdy.jpg
Jessica Rosillo

Achatina achatina

Die Echte Achatschnecke ist die größte bisher bekannte Landlungenschnecke der Erde und kann eine Gehäuselänge von bis zu 20 cm erreichen. Die Grundfarbe schwankt zwischen sehr hell, fast gelb und einem dunklen Braun. Es zeichnet sich darauf ein braunes bis schwarzes Streifenmuster ab, das der Art auch den Namen "Tiger" eingebracht hat. Der Körper selbst ist meist sehr dunkel, hellgrau gefärbt bis schwarz. Auf dem hinteren Ende des Weichkörpers findet sich eine Art "V", gebildet von erhobenen Teilen des Weichkörpers (wirkt wie ein hornartiger Aufsatz). Der Apex ist spitz und die Columella rot.

http://www.schulvivarium.de/resources/Achatina_achatina_01_SV.jpg
@Bild Quelle: http://schulvivarium.de/

Achatina reticulata

ist die zweitgrößte Landlungenschnecke und kann eine Gehäuselänge von 18 cm erreichen. Die Grundfarbe des Gehäuses ist weiß bis cremefarben/ beige und trägt verschiedenste Fleckenmuster in dunkel- bis hellbraunen Farbschattierungen. Der Weichkörper ist beige mit einem dunkelbraunen bis schwarzen Kopf und Augenstielen, es gibt aber auch Körperalbinos mit völlig weißem/ gelblichen Weichkörper, die bei Schneckenhaltern und Züchtern oft sehr beliebt sind. Der Apex ist spitz und das Gehäuse hat eine rillige, riffelige Oberfläche.

Datei:Achatina reticulata.jpg
  (Foto : Angelika Benninger @Wikipedia )

Achatina immaculata

gibt es in drei Varianten.
Achatina immaculata immaculata besitzt eine größtenteils einheitliche Färbung der letzten Gehäusewindung. Diese variiert von hell- bis dunkelbraun. Die vorherigen Windungen sind heller.Achatina immaculata panthera hat eine goldene bis braune Grundfärbung des Hauses mit einem deutlichen Streifenmuster.Achatina immaculata "two-tone" besitzt eine, der Länge nach geteilte, Farbe der letzten Hauswindung. Diese kann variieren zwischen rosa und violett. Die Grundfarbe ist weiß bis gold-braun.Alle drei Varianten der Achatina immaculata haben einen weißen Apex und die Columella ist rosa, altrosa bis violett. Die Häuschengröße dieser Tiere liegt zwischen 9 und 13cm. Der Weichkörper weist einen deutlichen Aalstrich auf und variiert zwischen rosa, gold und hellbraun. Das Netzmuster des Fusses ist sehr ausgeprägt

Datei:Achatina immaculata.jpgDatei:Achatina immaculata panthera.jpg

@Bild Quelle: Wikipedia von: HardLucy


Achatina albopicta

kann eine Gehäusegröße von bis zu 12cm erreichen. Die Grundfarbe des Gehäuses ist weiß bis gelb und weist ein deutliches, dunkles Fleckenmuster aus. Der Apex ist rosa bis rot. Das Gehäuse sieht ähnlich aus wie das der Achatina reticulata und es ist auch ähnlich geriffelt. Der Weichkörper ist bräunlich und besitzt einen eher undeutlichen Aalschtri.

Datei:Achatina albopicta.jpg
@Bild Quelle: Wikipedia von: HardLucy

Achatina zanzibarica

Das Gehäuse ist gelb bis grau und hat dunkle Streifen. Der Apex ist spitz. Der Weichkörper ist grau mit einem dunkleren Aalstrich. Diese Art ist lebendgebärend.

Archachatina marginata

Archachatina marginata ovum

Diese Schnecke hat ein dunkelbraunes Gehäuse mit dunklerem Streifenmuster. Der Apex ist abgerundet. Die Gehäuselänge kann zwischen 12 und 18 cm variieren. Bei Arch. marginata ovum sind die Columellafarbe sowie der Apex orange. Auch hier ist am Fußende eine Erhebung in Form eines "V" zu sehen. Die Körperfarbe kann in Zuchtformen variieren von weiß ohne dunkle Pupille in den Augen (albinotisch), weiß mit dunkler Pupille in den Augen (leuzistisch) und weiß mit dunklen Augenstielen und Augen sowie leicht gefärbtem Aalstrich (amelanistisch), in den Wildfarben in Schattierungen von beige, braun bis schwarz. Die Wildfarben dominieren in der Vererbung über die hellen Zuchtformen. In diesen wiederum dominiert bspw. die amelanistische Farbe über die leuzistische.

Datei:Mn1esx.jpg
@Bild Quelle: Wikipedia von:Jessica Rosillo

Archachatina marginata suturalis

Die Archachatina marginata suturalis stammt ursprünglich aus Westafrika. Sie hat einen von dunkel- bis hellbraun variierenden Weichkörper. Das Gehäuse dieser Archachatina hat eine gelb-bräunliche Farbe. Es kann gefleckt, aber auch gestreift sein. Dies ist bei jedem Exemplar verschieden. Das Gehäuse wird zwischen 10 und 13cm lang. Der Apex ist rosa gefärbt und rundlich. Gewöhnliche Exemplare werden bis zu 50 Gramm schwer. Die Geschlechtsreife dieser Achatschneckenart tritt etwa bei Vollendung des ersten Lebensjahres ein (ca. mit 12 Monaten). Der Gelegeumfang ist sehr klein. Diese Schnecke legt im Durchschnitt nur bis zu zehn Eiern. Da sie eher im Westen Afrikas vorkommt, benötigt sie eine höhere Temperatur im Terrarium bzw. Aquarium und eine höhere Luftfeuchtigkeit.

Datei:5oxaw2.jpg
@Bild Quelle: Wikipedia von:Jessica Rosillo (Quelle Wikipedia )



 




















 

Banner - Clever Pets im Web Meinyorki.de die Tierisch Verrückte Topliste Topliste für Tiere AQUABERLIN - Die Tier Topliste
Tier-Toplist.de - Die Topliste für alle Tier Seiten